Hallux valgus - Die häufigsten Fehlstellung am Fuß


Viele Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens Fehlstellungen wie den Hallux valgus an den Füßen. Etwa 13% der Bevölkerung leiden am schmerzenden Ballen, dem sogenannten Hallux valgus. Damit ist der Hallux valgus die häufigste Fehlstellung des Fußes. Ob Sie den Hallux valgus haben und was Sie tun können, um schmerzen zu vermeiden und trotzdem schöne Lederschuhe, elegante Pumps oder modische Stiefeletten zu tragen, erfahren Sie hier.


Was ist Hallux valgus?

Der Hallux valgus, auch Großzehenballen oder Ballenzeh, ist eine häufige Fehlstellung am großen Zeh. Diese Fehlstellung tritt häufig an beiden Füßen gleichzeitig auf, da die Entstehung der Fehlstellung oft mit dem falschen Schuhwerk zusammenhängt. Beim Hallux valgus weicht die Stellung der Großzehe von der Normalstellung ab. Der große Zeh knickt dabei im Grundgelenk in Richtung der kleineren Zehen ab, wodurch der erste Mittelfußknochen zum inneren Fußrand wandert und hier gegen die darunter liegenden Schleimbeutel drückt. Aufgrund der entstehenden Schwellung und des nach außen wandernden Mittelfußknochen wird der Fuß breiter bzw. dicker. Diese Verformung wird Ballenzeh oder auch Hallux valgus genannt.

Die Fehlstellung der Knochen führt eine neue Zugrichtung der Sehen und Muskeln nach sich, wodurch es zur Verkürzung der Sehen kommt. Diese zieht meist leider eine weitere Entwicklung des Hallux valgus mit sich und in Folge auch eine eingeschränktere Zehenbeweglichkeit und steigende Schmerzempfindlichkeit.

Was sind Symptome und Anzeichen für Hallux valgus?

Der Hallux valgus geht fast immer ein Spreizfuß voraus. Bei diesem ist der Vorderfuß etwas verbreitet und abgesenkt. Die andersartige Belastung der mittleren Zehen können schmerzen mit sich führen und eine vermehrte Hornhautbildung an der Unterseite der Füße begünstigen. Schiebt sich nun der Große Zeh in Richtung kleinerer Zehen und schwillt der Mittelfußknochen an der Fußinnenseite an, so entsteht ein Hallux valgus. Sobald Sie schmerzen an den kleineren Zehen oder an der Unterseite Ihres Vorfußes empfinden, empfehlen wir Ihnen einen Arzt zu konsultieren.

Wie entsteht Hallux valgus?

In den meisten Fällen ist das Zusammenspiel mehrerer Faktoren ausschlaggebend für die Entstehung eines Hallux valgus. Einer der wichtigsten Faktoren ist jedoch oft eine genetische Veranlagung, wie der Neigung zu einem schwachen Bindegewebe. Auch eine schwache Fußmuskulatur spielt in der Entstehung des Hallux valgus eine wichtige Rolle.

Neben den rein körperlichen Faktoren ist das Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen und auch zu enger Schuhe ein Hauptgrund für die Entstehung der Großzehenballen. Die Zehen werden durch den unnatürlichen Winkel und mangelnden Weite in eine unnatürliche Position gezwungen. Aus diesem Grund sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer. Besteht zu dem noch Übergewicht oder werden die Füße durch langes stehen übermäßig belastet, begünstigt dies den Hallux valgus.

Hallux Valgus Behandlung

Oft spielen erblich bedingte und genetische Faktoren eine Rolle bei der Entstehung des Hallux valgus. Das muss aber nicht bedeuten, dass Sie sich Ihrem Schicksal fügen müssen: Wir zeigen Ihnen wirksame Maßnahmen, um einen leichten Hallux valgus zu behandeln oder schon der Entstehung prophylaktisch Vorzubeugen.


Barfuß laufen ist gut für die Füße

Früher gab es keine Schuhe. Unsere Füße wurden für das Barfußlaufen geschaffen und haben daher dabei auch ihre natürlichste Form. Sie können sich beim Barfußlaufen wie gewollt entfalten und an jeden Untergrund anpassen. Die Muskeln, Sehnen und Gelenke werden auf eine natürliche Art und Weise beansprucht und nicht durch zu kurze oder enge Schuhe in eine ungewollte Position gezwängt. Schuhe wurden erfunden, um unsere Füße zu schützen. Heute spielt bei den meisten Menschen jedoch der modische Faktor eine wichtigere Rolle, als gesundheitliche Aspekte. Folgen sind Fußfehlstellungen wie Hallux valgus, Fersensporn oder auch Spreiz- oder Senkfüße.

Verzichten Sie daher öfter auf Ihre Schuhe und laufen Sie zu Hause oder im Sommer auch draußen im Garten oder am Strand Barfuß. Ist es Ihnen zu Hause zu kalt, ziehen Sie sich dicke, weiche Socken an. Diese halten Ihre Füße warm und lassen ihnen trotzdem die Möglichkeit, sich natürlich zu entfalten.

Hallux valgus Gymnastik Übungen

Fußgymnastik hilft ihren Füßen dabei die Muskulatur zu stärken. Damit können Sie sogar einer möglichen Bindegewebsschwäche eine gewisse Zeit entgegenwirken und die weitere Entwicklung der Fehlstellung verlangsamen.


Übung 1: Beweglichkeit spüren

Setzen Sie sich auf einen Stuhl und legen Sie den betroffenen Fuß auf das Knie des anderen Beines, so dass Sie die Zehen mit der Hand greifen und bewegen können. Alternativ können Sie sich auch auf den Boden setzen und ihre Bein so anwinkeln, dass Sie die Zehen ordentlich greifen können.
Greifen Sie nun mit Daumen und Zeigefinger das Großzehengelenk. Dafür den Daumen auf den Ansatz des Zehs an der Oberseite und den Zeigefinger an der gegenüberliegenden Unterseite legen. Nun bewegen Sie den Zeh nach oben und unten, um die Beweglichkeit des Großzehengelenks zu spüren. Wiederholen Sie diese Bewegung einige Male und führen Sie diese an beiden Füßen durch.


Übung 2: Massage der Muskulatur mit einer Faszienrolle

Legen Sie eine Faszienrolle oder einen Faszien-Ball (alternativ einen Tennisball) vor sich auf den Boden. Vor der Rolle stehend, stellen Sie Ihren Fuß mit dem Ballen darauf und rollen Sie mit leichten Druck Ihre Fußsohle über die Rolle, bis Sie bei der Ferse angelangt sind. Nun rollen Sie zurück zum Ballen. Diese Übung wiederholen Sie einige Male. Fühlen Sie, wie Ihre Fußsohle reagiert und spüren Sie die Dehnung.

Die richtigen Schuhe für einen Hallux valgus tragen

Wie bereits oben geschrieben, sind die falschen Schuhe oft ein ausschlaggebender Faktor für die Entwicklung eines Hallux valgus. Vor allem Frauen tragen häufig Schuhe mit hohen Absätzen, welche den Zehen durch den spitzen Zulauf kaum noch Platz lassen und sie in ihrer natürlichen Bewegung einschränken. So schön diese Schuhe auch aussehen, bringen sie den Vorfuß in eine sehr belastende und unnatürliche Stellung. Sie sollten daher Ihren Füßen mit für den Hallux valgus gemachten Schuhen etwas gutes tun. Tragen Sie bequeme und flache Schuhe, die im Bereich des Hallux valgus weich sind und genug Platz für einen natürlichen Bewegungsablauf lassen.

Natürlich können Sie ab und an auch Schuhe mit Absätzen tragen. Hier sollten Sie nur unbedingt drauf achten, dass der Hallux valgus ausreichend Platz hat. Die Zehen dürfen nicht eingeengt werden, weder in der Länge, noch in der Breite. Die richtige Größe ist also wichtig, um eine weitere Entwicklung des Hallux valgus vorzubeugen. Kaufen Sie Ihre Schuhe daher nie zu klein, auch wenn Ihr Traumpaar bereits in Ihrer Größe vergriffen ist.

In unserem Schuhfachgeschäft Schuhhaus Hilbers Comfort in der Hagenstraße 21-23 in 48529 Nordhorn haben wir übrigens eine große Auswahl an Hallux Schuhen. Wir bieten eine Vielfalt an Marken, Modellen und Schuhweiten, damit Sie den Schuh finden, der genau zu Ihrem individuellen Fuß passt. Dabei legen wir besonderen Wert auf modisches Aussehen, da dies bei Comfort Schuhen meist zu kurz kommt. Unsere Mitarbeiter sind hervorragend ausgebildet und freuen sich darauf, Sie zu beraten.



Hallux valgus - Die häufigsten Fehlstellung am Fuß


Viele Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens Fehlstellungen wie den Hallux valgus an den Füßen. Etwa 13% der Bevölkerung leiden am schmerzenden Ballen, dem sogenannten Hallux valgus. Damit ist der Hallux valgus die häufigste Fehlstellung des Fußes. Ob Sie den Hallux valgus haben und was Sie tun können, um schmerzen zu vermeiden und trotzdem schöne Lederschuhe, elegante Pumps oder modische Stiefeletten zu tragen, erfahren Sie hier.


Was ist Hallux valgus?

Der Hallux valgus, auch Großzehenballen oder Ballenzeh, ist eine häufige Fehlstellung am großen Zeh. Diese Fehlstellung tritt häufig an beiden Füßen gleichzeitig auf, da die Entstehung der Fehlstellung oft mit dem falschen Schuhwerk zusammenhängt. Beim Hallux valgus weicht die Stellung der Großzehe von der Normalstellung ab. Der große Zeh knickt dabei im Grundgelenk in Richtung der kleineren Zehen ab, wodurch der erste Mittelfußknochen zum inneren Fußrand wandert und hier gegen die darunter liegenden Schleimbeutel drückt. Aufgrund der entstehenden Schwellung und des nach außen wandernden Mittelfußknochen wird der Fuß breiter bzw. dicker. Diese Verformung wird Ballenzeh oder auch Hallux valgus genannt.

Die Fehlstellung der Knochen führt eine neue Zugrichtung der Sehen und Muskeln nach sich, wodurch es zur Verkürzung der Sehen kommt. Diese zieht meist leider eine weitere Entwicklung des Hallux valgus mit sich und in Folge auch eine eingeschränktere Zehenbeweglichkeit und steigende Schmerzempfindlichkeit.

Was sind Symptome und Anzeichen für Hallux valgus?

Der Hallux valgus geht fast immer ein Spreizfuß voraus. Bei diesem ist der Vorderfuß etwas verbreitet und abgesenkt. Die andersartige Belastung der mittleren Zehen können schmerzen mit sich führen und eine vermehrte Hornhautbildung an der Unterseite der Füße begünstigen. Schiebt sich nun der Große Zeh in Richtung kleinerer Zehen und schwillt der Mittelfußknochen an der Fußinnenseite an, so entsteht ein Hallux valgus. Sobald Sie schmerzen an den kleineren Zehen oder an der Unterseite Ihres Vorfußes empfinden, empfehlen wir Ihnen einen Arzt zu konsultieren.

Wie entsteht Hallux valgus?

In den meisten Fällen ist das Zusammenspiel mehrerer Faktoren ausschlaggebend für die Entstehung eines Hallux valgus. Einer der wichtigsten Faktoren ist jedoch oft eine genetische Veranlagung, wie der Neigung zu einem schwachen Bindegewebe. Auch eine schwache Fußmuskulatur spielt in der Entstehung des Hallux valgus eine wichtige Rolle.

Neben den rein körperlichen Faktoren ist das Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen und auch zu enger Schuhe ein Hauptgrund für die Entstehung der Großzehenballen. Die Zehen werden durch den unnatürlichen Winkel und mangelnden Weite in eine unnatürliche Position gezwungen. Aus diesem Grund sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer. Besteht zu dem noch Übergewicht oder werden die Füße durch langes stehen übermäßig belastet, begünstigt dies den Hallux valgus.

Hallux Valgus Behandlung

Oft spielen erblich bedingte und genetische Faktoren eine Rolle bei der Entstehung des Hallux valgus. Das muss aber nicht bedeuten, dass Sie sich Ihrem Schicksal fügen müssen: Wir zeigen Ihnen wirksame Maßnahmen, um einen leichten Hallux valgus zu behandeln oder schon der Entstehung prophylaktisch Vorzubeugen.


Barfuß laufen ist gut für die Füße

Früher gab es keine Schuhe. Unsere Füße wurden für das Barfußlaufen geschaffen und haben daher dabei auch ihre natürlichste Form. Sie können sich beim Barfußlaufen wie gewollt entfalten und an jeden Untergrund anpassen. Die Muskeln, Sehnen und Gelenke werden auf eine natürliche Art und Weise beansprucht und nicht durch zu kurze oder enge Schuhe in eine ungewollte Position gezwängt. Schuhe wurden erfunden, um unsere Füße zu schützen. Heute spielt bei den meisten Menschen jedoch der modische Faktor eine wichtigere Rolle, als gesundheitliche Aspekte. Folgen sind Fußfehlstellungen wie Hallux valgus, Fersensporn oder auch Spreiz- oder Senkfüße.

Verzichten Sie daher öfter auf Ihre Schuhe und laufen Sie zu Hause oder im Sommer auch draußen im Garten oder am Strand Barfuß. Ist es Ihnen zu Hause zu kalt, ziehen Sie sich dicke, weiche Socken an. Diese halten Ihre Füße warm und lassen ihnen trotzdem die Möglichkeit, sich natürlich zu entfalten.

Hallux valgus Gymnastik Übungen

Fußgymnastik hilft ihren Füßen dabei die Muskulatur zu stärken. Damit können Sie sogar einer möglichen Bindegewebsschwäche eine gewisse Zeit entgegenwirken und die weitere Entwicklung der Fehlstellung verlangsamen.


Übung 1: Beweglichkeit spüren

Setzen Sie sich auf einen Stuhl und legen Sie den betroffenen Fuß auf das Knie des anderen Beines, so dass Sie die Zehen mit der Hand greifen und bewegen können. Alternativ können Sie sich auch auf den Boden setzen und ihre Bein so anwinkeln, dass Sie die Zehen ordentlich greifen können.
Greifen Sie nun mit Daumen und Zeigefinger das Großzehengelenk. Dafür den Daumen auf den Ansatz des Zehs an der Oberseite und den Zeigefinger an der gegenüberliegenden Unterseite legen. Nun bewegen Sie den Zeh nach oben und unten, um die Beweglichkeit des Großzehengelenks zu spüren. Wiederholen Sie diese Bewegung einige Male und führen Sie diese an beiden Füßen durch.


Übung 2: Massage der Muskulatur mit einer Faszienrolle

Legen Sie eine Faszienrolle oder einen Faszien-Ball (alternativ einen Tennisball) vor sich auf den Boden. Vor der Rolle stehend, stellen Sie Ihren Fuß mit dem Ballen darauf und rollen Sie mit leichten Druck Ihre Fußsohle über die Rolle, bis Sie bei der Ferse angelangt sind. Nun rollen Sie zurück zum Ballen. Diese Übung wiederholen Sie einige Male. Fühlen Sie, wie Ihre Fußsohle reagiert und spüren Sie die Dehnung.

Die richtigen Schuhe für einen Hallux valgus tragen

Wie bereits oben geschrieben, sind die falschen Schuhe oft ein ausschlaggebender Faktor für die Entwicklung eines Hallux valgus. Vor allem Frauen tragen häufig Schuhe mit hohen Absätzen, welche den Zehen durch den spitzen Zulauf kaum noch Platz lassen und sie in ihrer natürlichen Bewegung einschränken. So schön diese Schuhe auch aussehen, bringen sie den Vorfuß in eine sehr belastende und unnatürliche Stellung. Sie sollten daher Ihren Füßen mit für den Hallux valgus gemachten Schuhen etwas gutes tun. Tragen Sie bequeme und flache Schuhe, die im Bereich des Hallux valgus weich sind und genug Platz für einen natürlichen Bewegungsablauf lassen.

Natürlich können Sie ab und an auch Schuhe mit Absätzen tragen. Hier sollten Sie nur unbedingt drauf achten, dass der Hallux valgus ausreichend Platz hat. Die Zehen dürfen nicht eingeengt werden, weder in der Länge, noch in der Breite. Die richtige Größe ist also wichtig, um eine weitere Entwicklung des Hallux valgus vorzubeugen. Kaufen Sie Ihre Schuhe daher nie zu klein, auch wenn Ihr Traumpaar bereits in Ihrer Größe vergriffen ist.

In unserem Schuhfachgeschäft Schuhhaus Hilbers Comfort in der Hagenstraße 21-23 in 48529 Nordhorn haben wir übrigens eine große Auswahl an Hallux Schuhen. Wir bieten eine Vielfalt an Marken, Modellen und Schuhweiten, damit Sie den Schuh finden, der genau zu Ihrem individuellen Fuß passt. Dabei legen wir besonderen Wert auf modisches Aussehen, da dies bei Comfort Schuhen meist zu kurz kommt. Unsere Mitarbeiter sind hervorragend ausgebildet und freuen sich darauf, Sie zu beraten.